Beste Drucker unter 50 Euro – Test & Tipps – 2022

Worauf sollte man im Home Office oder Büro bei der Drucker-Wahl achten? - Vorab Bedürfnisse genau prüfen & günstigen sowie gute Drucker kaufen! Bild: @TinaVal via Twenty20

Drucker sind aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken und in nahezu jedem Büro oder Haushalt ist ein Gerät zu finden. Bei der Fülle an Angeboten und Modellen kann man bei der Suche nach einem neuen Drucker aber schnell den Überblick verlieren und fälschlicherweise zu einem Gerät greifen, das gar nicht auf die eigenen Bedürfnisse zugeschnitten ist.

Beim Kauf eines neuen Geräts ist Vorsicht geboten und es ist genau darauf zu achten, für welche Einsatzzwecke das neue Gerät gedacht ist. Angebote gibt es wie Sand am Meer, aber es ist häufig schwierig, das ideale Gerät zu finden.

Neben Preis, Größe und Funktion muss bei einem Drucker auch auf das Gewicht geachtet werden, wenn die Position des Druckers auch mal verändert werden soll. Beim Kauf eines Druckers bedenken die meisten Verbraucher diese Dinge nicht und sehnen sich später nach einem anderen Gerät. Da sich die Rückgabe eines solchen Geräts aber sehr kompliziert gestaltet, leben die meisten Menschen dann mit dem Gerät, schlechte Laune vorprogrammiert.

Was muss beim Kauf eines Druckers beachtet werden?

Bevor ein Gerät gekauft wird, sollte sich über den eigenen Konsum und Verbrauch Gedanken gemacht werden. Nur so kann der richtige Drucker ausgewählt werden. Worauf Sie im Einzelnen achten müssen, zeigen wir Ihnen in diesem Ratgeber.

Wie oft wird der Drucker verwendet?

Von größter Bedeutung ist das Nutzungsprofil des Druckers. Benötigen Sie den Drucker nur gelegentlich für einige einfache Drucke, kann zu einem sehr günstigen Gerät gegriffen werden, bei dem die Druckgeschwindigkeit sehr eingeschränkt ist. Nutzen Sie das Gerät allerdings sehr häufig oder sogar geschäftlich, sollten Seiten sehr schnell ausgegeben werden und Druckerpatronen nicht zu schnell leer gehen.

  • Auch das Papierfach am Drucker sollte bei häufiger Nutzung nicht zu klein sein, sonst muss immer wieder für Nachschub gesorgt werden.
  • Das kann auf Dauer sehr nervtötend sein. Auch die Druckqualität und die Größe der Farbpatronen sollte nicht außer Acht gelassen werden.

Tintendrucker, Laserdrucker oder Multifunktionsgerät?

Bevor Sie das Angebot von Herstellern studieren und Modelle vergleichen, sollten Sie überlegen, ob Sie einen herkömmlichen Tintendrucker, einen effizienten und schnellen Laserdrucker oder ein Multifunktionsgerät haben möchten.

Alle Gerätetypen haben ihre Vor- und Nachteile und unterscheiden sich teils gänzlich voneinander. So ist ein Tintendrucker in der Anschaffung beispielsweise mit Abstand zwar am günstigsten, kann im Laufe seiner Nutzung allerdings noch viele Reparaturkosten verursachen.

  • Ebenfalls ist bei einem Tintendrucker die häufig nervraubende, langsame Druckgeschwindigkeit nicht zu unterschätzen.
  • Wenn nur wenige Drucke benötigt werden, scheint dies zwar kein Problem zu sein. Wird der Drucker allerdings häufiger verwendet und sind auch mal viele Seiten gleichzeitig zu drucken, kann sich das schon schnell bemerkbar machen.

Laserdrucker hingegen sind in der Anschaffung deutlich teurer, versprechen dafür aber auch einen zuverlässigeren und schnelleren Druck. Ebenfalls ist hier positiv zu erwähnen, dass die Kosten pro Druck geringer sind. Die Druckqualität von Laserdruckern ist zwar ausreichend, jedoch kommen diese nicht an die Qualität von herkömmlichen hin Tintendruckern ran. Wer also sehr viel Wert auf Qualität setzt, sollte lieber zu einem Tintendrucker greifen.

Neben Tintendrucker und Laserdrucker gibt es auch noch die sogenannten Multifunktionsgeräte, bei denen mehren Funktionen vereint sind. Mit diesen Druckern können neben einfachen Ausdrucken auch noch Kopien gemacht, Faxe verschickt und Scanne durchgeführt werden. Multifunktionsgeräte sind besonders beliebt in Büros, da hierdurch Platz gespart werden kann. Die Multifunktionsgeräte bieten zudem meist auch ein sehr bequemes Erlebnis, da sie in der Regel über ein Display mit breitem Farbspektrum besitzen. Darüber können dann Befehle ausgeführt oder Bilder vor dem endgültigen Druck nochmal betrachtet werden.

Wie wichtig ist die Software bei Druckern?

Beim Kauf von Druckern wird größtenteils nur auf die Hardware und nicht auf die Software geachtet. Das kann sich am Ende aber als schwerwiegenden Fehler entpuppen, denn ein guter Drucker mit mangelhafter Software hat wenig zu bieten.

  • Die Software ist von größter Bedeutung und deshalb sollte auch gleich zu Beginn darauf geachtet werden. Drucker von etablierten und richtigen Marken verfügen meist über ein umfassendes Softwareangebot. Üblicherweise wird direkt eine CD mitgeliefert, von der aus man die Software auf dem Computer installieren kann.
  • Wenn kein Computer vorhanden ist, gibt es häufig eine App, bei der der Drucker auch über das Smartphone gesteuert werden kann. Über die Anwendung können auch Dinge wie Patronenstand etc. überwacht werden. So ist man immer auf dem aktuellen Stand!

Welche Drucker gibt es für unter 50 Euro?

Auch wenn man es nicht glauben mag, gibt es bereits für unter 50 Euro Drucker von bekannten und hochwertigen Marken.

  • Testsieger ist der HP Deskjet 1010 Tintenstrahldrucker, der für kleines Geld bereits ein sehr breites und vielfältiges Anwendungsspektrum abdeckt.
  • Auch der HP Officejet 2620 konnte sich bewähren und punktet mit vielfältigen Funktionen und einer langen Lebensdauer.
  • Mit dem HP DeskJet 3762 erhalten Kunden sogar einen Multifunktionsdrucker für sehr wenig Geld und können in den Genuss von 2 Monaten kostenfreiem HP Instant kommen. Auch stark abgeschnitten hat der Canon MG2550S für Farbkopien im Format A4.

Fazit zu Drucker für unter 50 Euro

Abschließend kann gesagt werden, dass es beim Kauf eines Druckers immer auf die individuellen Bedürfnisse ankommt. Zwar gibt es bereits für unter 50 Euro eine große Auswahl an Druckern, die auch allgemein ihren Zweck erfüllen, allerdings wird man in dieser Preisklasse zwangsläufig immer einige Abstriche machen müssen. So ist beispielsweise die Verarbeitungsqualität nicht perfekt, es kommt hin und wieder zu Störungen beim Druck oder die Funktionalität ist eingeschränkt.

Wenn in dieser Preisklasse gekauft wird, sollte sich immer für ein Modell einer Premiummarke entschieden werden, damit im Falle eines Defekts auf den Support gezählt werden kann. Auch die Software ist bei etablierten Herstellern wie HP oder Canon positiv hervorzuheben. Die Preisklasse der Drucker für unter 50 Euro bietet sich allgemein betrachtet nur für Menschen an, die nicht täglich mit dem Drucker arbeiten und nicht immer darauf angewiesen sind. Bei einem solch günstigem Gerät kann es immer mal zu Ausfällen kommen, die nervtötend sein können, wenn man auf den Drucker angewiesen ist.

Weitere Ratgeber auf Druckerzubehör.ch

WOMEN
MEN
KIDS

17 Irving Pl, New York, NY 10003